Top

Fleischmann 391773 - Dampflokomotive Bauart S 10.1, K.P.E.V.

  • Fleischmann 391773 - Dampflokomotive Bauart S 10.1, K.P.E.V.
384,00


Schlepptender-Lokomotive Baureihe S 10.1 der K.P.E.V., Epoche I.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound für das Mittellleiter-Wechselstromsystem ausgestattet.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Führerstand-Inneneinrichtung · Vorbildgetreuer Durchblick zwischen Kessel und Fahrwerk. Vollbewegliche, filigrane Heusinger-Steuerung. Bremsklötze zwischen den Rädern. Metalldruckguss-Fahrgestell. Wartungsfreier Motor mit Schwungmasse.

Antrieb im Tender auf 4 Räder mit 4 Haftreifen. Zweilicht-Spitzenbeleuchtung Bügelkupplung. Kupplungsaufnahme NEM 362. Kulissenmechanik beidseitig für echten Kurzkupplungsbetrieb.

Highlights:
- Vorbildgetreuer Sound
- Wartungsfreier Motor
- Niedrige Spurkränze
- Tiefliegendes Umlaufblech mit Radkästen

Geeignete Wagen: 568901, 568603, 568604, 568004

Vorbild: Noch während des Produktionsanlaufs der S 10 wurde bei Henschel der Bau einer Verbundlokomotive in Auftrag gegeben. Von ihr versprach man sich einen geringeren Kohleverbrauch. Die als S 10.1 bezeichnete Lokomotive basierte nicht auf der S 10, sondern war eine Neukonstruktion. Das Vierzylinderverbundtriebwerk war von der Bauart De Glehn, d.h. die weit zurückgesetzten Außenzylinder wirkten auf die zweite Kuppelachse und die Innenzylinder auf die erste. Die Lokomotiven waren größer und leistungsfähiger als die S 10 und dank des Verbundtriebwerks auch sparsamer. Zwischen 1911 und 1914 wurden in zwei verschiedenen Bauserien 135 Exemplare für Preußen und 17 für Elsaß-Lothringen hergestellt. Die 17 1055 (ehem. Osten 1135) ist erhalten, wurde teilweise in den Originalzustand zurückversetzt und gehört heute dem Verkehrsmuseum Dresden.

Artikelnummer: 391773
Stuur naar een vriend
@
@